Wettbewerb "Jugend musiziert" Sachsen 2022

 

JUMU      logo ms

Wie im Jahr 2021 fanden Regionalwettbewerbe und der Landeswettbewerb als gemeinsamer Wettbewerb vom 25.-27. März, 1.-3. April und am 9. April 2022 in verschiedenen sächsischen Städten statt.

30 Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Dreiländereck nahmen am Wettbewerb „Jugend musiziert“ Sachsen teil und erreichten hervorragende Ergebnisse.

Bereits das zweite „Jugend musiziert“ Wochenende ist absolviert. Die Musikschülerinnen und -schüler haben keine weiten Wege gescheut, fleißig geübt, trotz eventueller Beeinträchtigungen vorgespielt. Sie sind zusammen mit ihren Eltern, Lehrkräften, Klavierbegleiterinnnen, Geschwistern und Großeltern angereist um – in feiner Kleidung – der mehrköpfigen Jury ihr Können zu präsentieren. Es gab musikalische Kooperationen sowohl innerhalb des Landkreises Görlitz als auch mit der Kreismusikschule Bautzen. An mehreren Austragungsorten fanden im Freistaat die Wertungsspiele statt; Kategorien waren u.a. Streicher solo, Duo Klavier und ein Holzblasinstrument, Akkordeon, Harfen-Ensemble.

Am 9. April ist in Pirna der letzte Tag des Wettbewerbs und da startet von der Kreismusikschule Dreiländereck ein Klavierquintett (Klavier und vier Saxophone) in der Wertung Klavier-Kammermusik.

„Jugend musiziert“ Sachsen 2022 ist ein Gemeinschaftsprojekt des Sächsischen Musikrates mit den Regionalwettbewerben in Chemnitz, Dresden, Leipzig, Lausitz und Zwickau. Wir danken dem Freistaat Sachsen, den Kulturräumen in Sachsen, dem Ostdeutschen Sparkassenverband mit seinen Sparkassen in Sachsen und vielen regionalen Förderern für Ihre Unterstützung dieses landesweit größten Jugendwettbewerbs. 

             
Die Kreismusikschule Dreiländereck gratuliert allen Preisträger*innen und Lehrkräften herzlich zu diese tollen Leistungen auf hohem Niveau. Besonders hervorzuheben sind die Schülerinnen und Schüler, welche mit hervorragendem Erfolg teilgenommen haben und somit zum Bundeswettbewerb in Oldenburg weitergeleitet sind:

Anne Beykirch (Lawalde-Lauba, Klavier, Herr Kühn) mit Katharina Moser (Bautzen, Trompete, Herr Becker), Tina Beykirch (Lawalde-Lauba, Klavier, Herr Kühn) mit Dominic Preusche (Neukirch, Trompete, Herr Becker), Max K o b a n (Kleindehsa, Akkordeon, Frau Schnitzler), Selma Riedel (Zittau, Gitarre, Herr Diener) mit Paul Leonhard Winter (Herrnhut, Gitarre, Herr Diener), Katharina Rönsch (Obercunnersdorf, Klavier, Frau Petkova) mit Paul Wöll (Großschönau, Saxophon, Herr Schnitzler), Noah Worm (Krauschwitz OT Sagar, Klavier, Frau Zach) mit Lennart Stange (Zittau, Saxophon, Herr Schnitzler), sowie das Lusace-Saxophonquartett (Pauline Lehmann, Isabell Seibt, Nora Heinz, Erwin Hennig, Leitung Herr Schnitzler) mit Amelie Dutschmann (Klavier, Frau Zenker).

Weitere Preisträger sind: 💐

Raphaela Renner, Luzia Bach mit Melissa Knödler (Harfenensemble, Frau Hashimoto), Pascal Thomas (Trompete, Herr Becker) mit Gertrud Volkmar (Klavier, Musikschule Bautzen), Pepe Stange (Zittau, Klavier, Frau Haufe) mit Hans Clemens (Zittau, Trompete, Herr Launer), Greta Matthes (Klavier, Frau Petkova) mit Edith Rothe (Saxophon, Herr Schnitzler), Klara Nierobisch, Kristína Lapková (Violine, Frau Szabò) und Paula Hanke (Violine, Herr State) haben mit sehr gutem Erolg teilgenommen. Das Prädikat mit gutem Erfolg teilgenommen erhielten Lena Krahl (Weißwasser, Violoncello, Herr Szostakowski), Joshua Frenzel (Zittau, Violine, Frau Delitz), Margarethe Haupt (Violine, Frau Szabò), Anna Schuster, Viola-Maria Spittler und Charlotte Selbig (Violine, Herr State), Kimberly Obst (Hochkirch, Querflöte, Herr Körner) mit Noah Worm (Sagar, Klavier, Frau Zach), Rica Fritsche (Weißwasser, Klavier, Frau Grinco-Polishchuk) mit Elisa Jakubik (Halbendorf, Querflöte, Herr Rodriguez), Mattea Lüdtke (Halbendorf, Klavier, Frau Grinco-Polishchuk) sowie Fitrianne Tippner (Löbau, Querflöte, Herr Körner) mit Ari Gotzmann (Gablenz, Klavier, Frau Grinco-Polishchuk).

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an die Eltern, Familien und Korrepetitorinnen, die unsere Schülerinnen und Schüler bei der Teilnahme am Wettbewerb unterstützt haben.

 logos